Fachplaner für Technische Gebäude- und Tunnelausrüstung

Referenzen

Referenzen > Planungsumfang > Aufzugsanlagen

Robert Bosch GmbH Neubau des Forschungs- und Entwicklungsstandortes in Renningen

Baubeginn: 02.2013
Fertigstellung: 12.2015


Informationen zum Bauprojekt:


Die Robert Bosch GmbH errichtet in Renningen (Landkreis Böblingen) einen neuen Forschungs-Standort für ca. 1.600 Mitarbeiter.

Gebäude 101 - Gefahrstofflager
Das Gebäude Rng 101 als Flat-Typ ist ein 1-geschossiger Massivbau mit einer Geschosshöhe von ca 7,0 m zur Aufnahme von Lagerräumen für Gefahrstoffe sowie Sozial- und Nebenräumen.

Gebäude-Kenngrößen:
Nettogrundfläche NGF:     ca.    1.200,00 m²
Bruttorauminhalt BRI:    ca.    6.100,00 m³


Gebäude 110 - Analytik
Das Gebäude Rng 110 als Flat-Typ ist ein 3-geschossiger Massivbau mit einer Geschosshöhe im EG und im 1.OG von 6,75 m zur Aufnahme von Labor- und Sonderfunktionen sowie Büroflächen. Darüber ist ein Bürogeschoss mit einer Geschosshöhe von 4,50 m angeordnet.

Gebäude-Kenngrößen:
Nettogrundfläche NGF:     ca.   7.500,00 m²
Bruttorauminhalt BRI:    ca.    49.500,00 m³


Gebäude 111 - Chemie
Das Gebäude Rng 111 als Split-Level-Typ besteht aus einer dreigeschossigen Bürozone mit jeweils 4,50 m Geschosshöhe, die über einen Zwischenbereich mit Treppen an den gegenüberliegenden zweigeschossigen Labortrakt (Schwerkpunkt chemische Labornutzung) mit jeweils 6,75 m Geschosshöhe angeschlossen ist. Auf der Dachfläche befindet sich eine Technik-Zentrale in Stahlbauweise.

Gebäude-Kenngrößen:
Nettogrundfläche NGF:     ca.    8.700,00 m²
Bruttorauminhalt BRI:     ca.    56.000,00 m³

Gebäude 130 - Physik
Das Gebäude Rng 130 als Split-Level-Typ besteht aus einer dreigeschossigen Bürozone mit jeweils 4,50 m Geschosshöhe, die über einen Zwischenbereich mit Treppen an den gegenüberliegenden zweigeschossigen Labortrakt (Schwerpunkt physikalische Labornutzung) mit jeweils 6,75 m Geschosshöhe angeschlossen ist. Auf der Dachfläche befindet sich eine Technik- Zentrale in Stahlbauweise.

Gebäude-Kenngrößen:
Nettogrundfläche NGF:    ca.    8.600,00 m²
Bruttorauminhalt BRI:     ca.    54.400,00 m³


Gebäude 131 - Technologien
Das Gebäude Rng 131 als Split-Level-Typ besteht aus einer dreigeschossigen Bürozone mit jeweils 4,50 m Geschosshöhe, die über einen Zwischenbereich mit Treppen an den gegenüberliegenden zweigeschossigen Labortrakt (Schwerpunkt technologische Labornutzung) mit jeweils 6,75 m Geschosshöhe angeschlossen ist. Auf der Dachfläche befindet sich eine Technik-Zentrale in Stahlbauweise.

Gebäude-Kenngrößen:
Nettogrundfläche NGF:     ca.    8.850,00 m²
Bruttorauminhalt BRI:     ca.    56.200,00 m³

Gebäude 132 - Reinraum
Das Gebäude Rng 132 als Hallentyp ist als flexibler Hallenbau mit weitgespannten Stahl-Fachwerkträgern über 21,60 m und einer lichten Höhe, abhängig von der Nutzung, von bis zu 8 m unter den Fachwerkträgern konzipiert. Versorgungs-, Labor- oder Nebenraumbereiche sind als 2-geschossige, unterkellerte Spange in Massivbauweise in der Halle angeordnet.

Die meisten Abteilungen auf der Westseite benötigen auch Laboreinrichtungen in Reinräumen. In ein hohes Hallengebäude werden die unterschiedlichen Reinräume mit 80 cm Doppelboden, 3 m Reinraumhöhe, Fan-Coil-Ebene und Shelldecke mit darüberliegendem Installationsraum für Medienver- und -entsorgung integriert. Erschlossen werden die Reinräume über ein seitliches 2-geschossiges und voll unterkellertes Versorgungsgebäude mit dienende Funktionen, wie z.B. Elektrozentrale, Notstromversorgung, Lüftungsanlagen, Sammelbehälter und Neutralisation für Abwässer, Bereitstellungsflächen für Gase und Chemikalien, Aufbauwerkstatt usw. Außer einem kleinen Betreiberbüro befinden sich keine Büroflächen im Gebäude.

Gebäude-Kenngrößen:
Nettogrundfläche NGF:   ca.    9.500,00 m²
Bruttorauminhalt BRI:    ca.    53.900,00 m³


Leistungen GBI Gackstatter Beratende Ingenieure GmbH:

Die GBI Gackstatter Beratende Ingenieure GmbH wurde mit der Bauüberwachung (Leistungsphase 8) der kompletten elektrotechnischen Anlage für o.g. Gebäude beauftragt.


Elektrotechnische Ausstattung des Gebäudes:

Starkstromanlage (DIN 276 KGR 440)

  • 20 kV-Mittelspannungsanlage mit 9 Transformatoren
  • Stromerzeugungsanlage
  • Sicherheitsbeleuchtungsanlage
  • USV-Anlagen
  • Photovoltaikanlage
  • Niederspannungshauptverteilung mit Kompensationsanlage
  • Unter- und Rangierverteiler
  • Bus- und Sonnenschutzsteuerung
  • Beleuchtungsanlage
  • Blitzschutz- und Potenzialausgleichsanlage


Fernmelde- und Informationstechnische Anlagen (DIN 276 KGR 450)

  • Türsprechanlage
  • Zeiterfassungsanlage
  • Elektroakustische Anlage
  • Konferenz-/Dolmetscheranlage
  • Brandmeldeanlage mit 500 Melder
  • RWA-Anlage
  • Störmeldeanlage
  • Fluchttürsteuerungsanlage
  • Türfeststellanlage
  • Zugangskontrolle
  • Strukturierte Verkabelung mit 4.200 Datenanschlüssen
  • DECT-Anlage
  • WLAN
  • BOS 4m Band


Förderanlagen (DIN 276 KGR 460)

  • Personenaufzug


Nutzungsspezifische Anlagen (DIN 276 KGR 470)

  • Medientechnik
  • Labortechnik


Gebäudeautomatisation (DIN 276 KGR 480)

  • Gebäudemanagementsystem / Leitstellensystem


Ausstattung (DIN 276 KGR 610)

  • Aktive Komponenten für das drahtgebundene Übertragungsnetz (LAN)
  • Aktive Komponenten für das Funk-Übertragungsnetz (WLAN)
Auftraggeber:
Robert-Bosch GmbH
Partner:
Ernst²

Dateien:
Bosch_Renningen_01.pdf-138 KB

Kontakt

GBI in Stuttgart

Schwieberdinger Straße 56
70435 Stuttgart

Telefon +49 711-13 67 07-0
Telefax +49 711-13 67 07-10 

stuttgart(at)gbi.eu

Anfahrtsskizze Stuttgart

Besucherparkplätze (PDF)

GBI in Erfurt

Konrad-Zuse-Straße 2
99099 Erfurt

Telefon +49 361-4 42 41-0
Telefax +49 361-4 42 41-20 

erfurt(at)gbi.eu

Anfahrtsskizze Erfurt

 

GBI in Köln

Bonner Straße 484-486
50968 Köln

Telefon +49 221-16 80 87-0
Telefax +49 221-16 80 87-10

koeln(at)gbi.eu

Anfahrtsskizze Köln

GBI unterstützt

SOS Kinderdorf


Ingenieure ohne Grenzen


Lions Club Stuttgart-Neckar