Fachplaner für Technische Gebäude- und Tunnelausrüstung

Referenzen

Referenzen > Planungsumfang > Beleuchtungsanlagen

Neubau BAB A66 Frankfurt - Fulda Tunnel Neuhof - Betriebstechnische Ausstattung

Planungsbeginn: 10.2008
Baubeginn: 07.2013
Fertigstellung: 09.2014


Informationen zum Bauprojekt:

Der ca. 1.610 m lange Tunnel Neuhof ist Teil der Neubau-Maßnahme BAB A66.
Im Zuge des Weiterbaus der Bundesautobahn A66 von Frankfurt nach Fulda wird zur Durchfahrung der Ortslage Neuhof die Trassierung der Autobahn in einem oberflächennahen Tunnel erforderlich. Die A66 lehnt sich in diesem Planungsabschnitt an die nordwestlich gelegene Bahnstrecke Frankfurt – Göttingen an, die zeitgleich ausgebaut wird, wobei sich der Tunnel den Gleisen bis auf minimal 23,0 m nähert.


Der Tunnel besteht aus zwei Röhren mit je 2 Fahrspuren und einer Standspur. Die Röhren werden im Richtungsverkehr betrieben. Die Auslegung erfolgte auf eine Verkehrs-geschwindigkeit von 80 km/h. Die Herstellung der Röhren erfolgt in offener Bauweise im Rechteck-Querschnittstyp 26t. Die Fahrbahnbreite beträgt 7,50 m je Richtungsfahrbahn einschließlich eines Randstreifens von 0,25 m Breite sowie seitliche Notgehwege von jeweils 1,00 m.
Die Versorgung des Tunnels erfolgt aus einer Betriebszentrale, die oberirdisch auf dem Tunnel (Tunnelmitte) angeordnet ist. 


Leistungen GBI Gackstatter Beratende Ingenieure GmbH:

Die GBI Gackstatter Beratende Ingenieure GmbH wurde mit der Planung und Bauüberwachung (Leistungsphase 3 - 8) der technischen Betriebsausstattung beauftragt.


Tunneldaten technische Betriebsausstattung:

Beleuchtungsanlage:   
Adaptationsbeleuchtung Nord/Süd 323/273 cd/m², Durchfahrt 5,4/0,75 cd/m²

Belüftungsanlage:   
12 Strahllüfter 45 kW, Temperaturfestigkeit 400°C

Messtechnik:   
2 x 7 SI Mess-Ø, 2 x 3 Str Mess-Ø, 2 x 1 CO Mess-Ø

Verkehrstechnik:   
Grundausstattung mit Portalschranken und vorgelagerten Wechselverkehrszeichen

Sicherheitseinricht.:   
Selbstleuchtende Markierungselemente, 28 Notrufstationen,
4 Notrufsäulen, Videoüberwachungsanlage mit ca. 65 Kameras und Videobildauswertung, Tunnelfunkanlage mit UKW-Einsprache, Lautsprecheranlage mit Grenzflächenhörnern, Brandmeldeanlage mit Aufschaltung auf die Tunnelleitzentrale und automatischer Tunnelbrandmeldeanlage, Löschwasserleitung mit Druckerhöhungsanlage und 26 Entnahmestellen

Zentrale Anlagen:   
Energieversorgung aus dem 20 kV-Netz (Ring), 2 Transformatoren 1.250 kVA, USV-Anlage 2 x 100 kVA/60 min.

Steuerung:   
Zentrale Leittechnik mit Aufschaltung auf die 24 h besetzte Tunnelleitzentrale in Eschwege

Auftraggeber:
Hessen Mobil Straßen- und Verkehrsmanagement Eschwege KompetenzCenter Tunnel

Dateien:
Tunnel_Neuhof.pdf-79 KB

Kontakt

GBI in Stuttgart

Schwieberdinger Straße 56
70435 Stuttgart

Telefon +49 711-13 67 07-0
Telefax +49 711-13 67 07-10 

stuttgart(at)gbi.eu

Anfahrtsskizze Stuttgart

Besucherparkplätze (PDF)

GBI in Erfurt

Konrad-Zuse-Straße 2
99099 Erfurt

Telefon +49 361-4 42 41-0
Telefax +49 361-4 42 41-20 

erfurt(at)gbi.eu

Anfahrtsskizze Erfurt

 

GBI in Köln

Bonner Straße 484-486
50968 Köln

Telefon +49 221-16 80 87-0
Telefax +49 221-16 80 87-10

koeln(at)gbi.eu

Anfahrtsskizze Köln

GBI in Hamburg

Stadtdeich 7
20097 Hamburg

Telefon +49 40-6 07 76 63-10
Telefax +49 40-6 07 76 63-20

hamburg(at)gbi.eu

Anfahrtsskizze Hamburg

GBI unterstützt

SOS Kinderdorf


Ingenieure ohne Grenzen


Lions Club Stuttgart-Neckar